Aus- und Weiterbildung in Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe

Sind Sie interessiert an einer Facharztausbildung in der Orthopädie und Unfallchirurgie?

Sie suchen

  • eine gut strukturierte Facharztausbildung mit Rotation in alle relevanten Spezialabteilungen
  • ein hochprofessionelles Team von Experten und Expertinnen
  • eine komplette Infrastruktur und interdisziplinäre Behandlungsteams
  • eine international renommierte Klinik mit modernster Medizin in modernsten Räumlichkeiten
  • eine der größten orthopädischen Kliniken des Landes zur Behandlung des gesamten Bewegungsapparates

Dann sind Sie bei uns richtig!

Ärztliche Weiterbildung in der Orthopädie und Unfallchirurgie

In der orthopädischen Klinik Paulinenhilfe besteht die volle Weiterbildung (6 Jahre) für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie. Darüber hinaus besteht die volle Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung spezielle orthopädische Chirurgie (3 Jahre).

Die Klinik ist unterteilt in 3 große Zentren

Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung

(Chefärzte Prof. Dr. Aldinger und Dr. Herre)

  • primäre Hüft-und Kniegelenksendoprothetik
  • Spezialität: Teilgelenksersatz am Knie
  • Minimalinvasive Technik an der Hüfte
  • Komplexe Revisionsendoprothetik an Hüft-und Kniegelenk

Die Endoprothetik der Hüft- und Kniegelenke in der orthopädischen Klinik Paulinenhilfe, die als älteste fortbestehende orthopädische Klinik der Welt seit 1845 existiert, hat eine jahrzehntelange große Tradition und genießt internationalen Ruf. In keiner Klinik Süddeutschlands werden mehr Hüft-und Knieprothesen implantiert. Bundesweit liegt die Klinik damit auf Platz 3. Dadurch können wir ein breit gefächertes Angebot in der Aus-und Weiterbildung anbieten.

Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

(Chefärzte Dr. Gröber und Dr. Hoyer)

  • Schulterchirurgie
  • Sportorthopädie
  • Fußorthopädie/ diabetischer Fuß
  • rekonstruktive Hüft-und Kniechirurgie

Im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie liegt der Schwerpunkt zum einen in der Chirurgie des gesamten Fuß- und Sprunggelenkbereiches (inklusive modernster endoprothetischer Verfahren), zum anderen in der Chirurgie der Schulter und des Ellenbogens mit Arthroskopie und allen rekonstruktiven Verfahren, sowie der Schultergelenksendoprothetik, inklusive Traumaendoprothetik. Ebenso besteht eine große Expertise im Bereich der Hüft-und Kniegelenksarthoskopie mit allen rekonstruktiven Verfahren, wie z. B. Kreuzbandersatz.

Die unfallchirurgische Ausbildung findet organbezogen interdisziplinär in den jeweiligen Zentren statt. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unserer ZNA (interdisziplinären, zentralen Notaufnahme) und dem Schockraum.

Wirbelsäulenzentrum

(Chefarzt Dr. Vazifehdan)

  • konservative Behandlung
  • Bandscheiben-Operationen
  • Spondylodese
  • komplexe Korrekturen an der Wirbelsäule, dorsal und ventral z. B. Skoliosen
  • Relordosierungschirurgie z. B. bei M. Bechterew

Im Wirbelsäulenzentrum werden jährlich hochspezialisiert 1.300 Operationen aller Schwierigkeitsgrade an der Wirbelsäule durchgeführt. Darüber hinaus werden ca. 6.000 Patienten ambulant behandelt. Das Therapiespektrum schließt sowohl chronisch degenerative Erkrankungen, sowie traumatologische Erkrankungen ein, als auch stabilisierende Operationen bei primären Tumoren im Wirbelsäulenbereich, sowie bei Metastasen Befall.

Organisation der Weiterbildung in der Orthopädischen Klinik

Die strukturierte Weiterbildung ist durch ein Curriculum geregelt, das Grundlage für die Rotation der einzelnen Weiterbildungsassistenten in alle Bereiche ist. Hierzu gehört selbstverständlich der Common trunk mit Rotation auf die IMC (Intermedical Care). Insgesamt arbeiten etwa 50 Ärzte in der Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe, darunter ca. 20 Ärzte in Weiterbildung.

Das hohe Niveau und die umfassende Weiterbildung sind aufgrund der hohen Zahl von über 20.000 ambulanten Patienten und einer Zahl von ca. 7.000 Operationen und stationären Aufenthalten weit überdurchschnittlich. Hierbei sind die drei großen Teilbereiche gleichermaßen beteiligt.

In unserer Klinik ist die Aus-und Weiterbildung von Berufsanfängern genauso möglich, wie es möglich ist, nach abgeschlossenem Common trunk die orthopädisch und unfallchirurgische Aus-und Weiterbildung fortzusetzen. Der Einstieg ist sozusagen in jedem Stadium möglich, da wir besonderen Wert legen auf eine ausgewogene Mischung von erfahrenen und weniger erfahrenen ärztlichen Kolleginen und Kollegen. Darüber hinaus bieten wir Fachärzten die Möglichkeit zur Weiterbildung „spezielle orthopädische Chirurgie“.

Die Fortbildung der Weiterbildungsassistenten wird ausdrücklich von der Klinikleitung gewünscht und gefördert. Die entsprechende finanzielle Unterstützung und zeitlichen Freiräume sind gegeben. Die Weiterbildung und Spezialisierung in die einzelnen Teilbereiche von Fachärzten, wird aktiv unterstützt. Hierfür sind die Chefärzte der einzelnen Zentren die jeweiligen Ansprechpartner.

Dienste

In der orthopädischen Klinik Paulinenhilfe ist ein Dienstsystem etabliert, das sich jeweils aus einem erfahrenen, sowie üblicherweise aus einem weniger erfahrenen Kollegen rekrutiert. Mit einem hierauf speziell zugeschnittenem Weiterbildungskonzept für Jungassistenten ist es so möglich, relativ zügig, in dieses Dienstsystem integriert zu werden. Berufseinsteiger werden auf diese Weise gut eingearbeitet und sind somit schnell in der Lage, Dienstobligenheiten zu beherrschen. Die Dienstbelastung ist angesichts der großen Anzahl von Kolleginnen und Kollegen, die hierbei beteiligt sind (ca. 25), entsprechend gering (3-4 Dienste pro Monat). Deshalb ist die Abwesenheit nach Dienst entsprechend selten, was wiederum einer zielstrebigen Aus-und Weiterbildung zugutekommt.

Hospitationen/Masterclasses

(Ausbildung externer Kollegen)

In der Endoprothetik, der Fußorthopädie und im Wirbelsäulenzentrum bieten wir externen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zur Hospitation, um spezielle OP-Techniken zu erlernen bzw. zu vertiefen. Darüber hinaus veranstaltet das Endoprothetikzentrum regelmäßig Masterclasses in der Hüft-und Kniegelenksendoprothtetik, in denen schon erfahrene Kollegen zum kollegialen Austausch und zur Diskussion eingeladen werden.

Leitung

Prof. Dr. med. habil. Peter Aldinger

Chefarzt der Endoprothetik
Ärztlicher Direktor der
Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe

Facharzt für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, Facharzt für Physikalische Therapie

Schwerpunkte: Endoprothetik, minimalinvasive Hüft-/ Knieendoprothetik, komplexe Wechselendoprothetik

Mitgliedschaften: DGOU, DGOOC, BVOU, VSO, European Hip Society, Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik

Kontakt

Sekretariat
Linda Müller

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-1801
Telefax: 0711 991-1809

l.mueller@diak-stuttgart.de