Aus- und Weiterbildung in der Plastischen, Ästhetischen und Handchirurgie

Sie sind interessiert an einer Ausbildung in der Plastischen, Ästhetischen und Handchirurgie auf hohem Niveau? Dann sind Sie bei uns richtig!

Chefarzt Prof. Dr. Frank Werdin besitzt eine Weiterbildungsbefugnis für den Bereich Plastische und Ästhetische Chirurgie von 5 Jahren. Hierbei können 2 Jahre für die Common Trunk Ausbildung angerechnet werden und 3 Jahre für die Ausbildung in der speziellen Plastischen Chirurgie. Ergänzt durch eine einjährige Rotation in eine Klinik mit Verbrennungseinheit, kann im Einzelfall auch die volle Weiterbildungszeit zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit 6 Jahren an unserer Klinik angeboten werden.

Handchirurgie & FESSH-Traumazentrum am Diakonie-Klinikum Stuttgart

Chefarzt Dr. Matthias Pfau besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis von 3 Jahren für die Erlangung der Zusatzbezeichnung „Handchirurgie“. Die Abteilung ist durch die europäische Fachgesellschaft (FESSH) zum Hand-Traumazentrum zertifiziert. Des Weiteren ist die Abteilung im Rahmen des Verletzungsartenverfahren der gesetzlichen Unfallkassen (VAV-Hand) für die Behandlung von Berufsunfällen und Berufserkrankungen an der Hand zugelassen.

Leitung

Prof. Dr. Frank Werdin

Chefarzt der Plastischen, Ästhetischen und Handchirurgie
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Dr. Matthias Pfau

Chefarzt der Plastischen und Handchirurgie
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Kontakt

Sekretariat
Cornelia Blocher
Telefon: 0711 991-2451
blocher@diak-stuttgart.de