Das Praktische Jahr (PJ) im Diakonie-Klinikum Stuttgart

Moderne Medizin, gute Pflege und Herzlichkeit – dafür steht das Diakonie-Klinikum Stuttgart. Dazu gehört auch die optimale Ausbildung und Unterstützung unserer Medizinstudenten. Das Diakonie-Klinikum Stuttgart ist akademisches Lehrkrankenhaus der Eberhard Karls Universität Tübingen. In 8 Fachabteilungen, spezialisierten Zentren, einer modernen Klinik im Herzen von Stuttgart und einem persönlichen Arbeitsumfeld haben Sie die Möglichkeit, Ihr Praktisches Jahr zu absolvieren. Regelmäßige Befragungen unserer PJ-Studenten bieten uns die Chance, die hilfreichen Anregungen und Verbesserungsvorschläge umzusetzen und unser PJ-Angebot stetig zu optimieren.

Modern, persönlich und individuell

Das Praktische Jahr im Diakonie-Klinikum Stuttgart zeichnet sich durch die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des vorgegebenen Rahmens, die persönliche Betreuung durch Ansprechpartner in jeder Abteilung sowie die hochspezialisierte und moderne medizinische Versorgung aus.

Das bieten wir unseren PJ-Studenten

  • Günstigen Wohnraum im Herzen von Stuttgart: 10 Ein-Zimmer-Appartments mit Bad und Küche für 210 Euro im Monat in unmittelbarer Nachbarschaft zum Diakonie-Klinikum Stuttgart (Vergabe nach Reihenfolge der Anmeldung, Voraussetzung für die Reservierung ist die Vorlage eines Zuteilungsbescheids)
  • kostenlose Verpflegung in der Mitarbeiter-Kantine
  • PJ-Stipendium von 400,00 Euro/Monat
  • Praxisnahen, strukturierten Unterricht innerhalb der Arbeitszeit (15.00 Uhr)
  • Strukturierte Rotation in den operativen Fächern: jeweils 4 Wochen verpflichtend in Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie, darüber hinaus ist eine individuelle Rotation in die Bereiche Gefäßchirurgie, Plastische Chirurgie, Urologie und Anästhesiologie möglich; Ihre Rotations-Wünsche melden Sie vor Beginn des Tertials verbindlich an.
  • Persönliche und unbürokratische Betreuung in einer Klinik mit überschaubarer Größe von 400 Betten: u. a. Begrüßungstreffen mit Vorstellung Ihrer PJ-Ansprechpartner aus den einzelnen Kliniken und 14-tägiges PJ-Frühstück der Chirurgischen Klinik

Diese Fächer gibt es im Diakonie-Klinikum Stuttgart

Das Diakonie-Klinikum in Stuttgart hat einen guten Ruf weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Und das gilt für praktisch alle Fachbereiche. Neben den eigenen Abteilungen können wir auch in anderen Fächern Know-how und Kompetenz vermitteln. So sind beispielsweise Neurologie, Pädiatrie, Dermatologie, Opthalmologie und Gynäkologie sowie alle weiteren Fächer in Kooperation mit anderen Stuttgarter und Tübinger Kliniken möglich.

Chirurgie

  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Endokrine Chirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Plastische Chirurgie, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie

Innere Medizin

  • Onkologie / Hämatologie, Palliativmedizin
  • Endokrinologie/Diabetes
  • Gastroenterologie /Hepatologie
  • Kardiologie / Elektrophysiologie
  • Allgemeine Innere Medizin

Orthopädie

  • Endoprothetikzentrum
  • Wirbelsäulenzentrum
  • Unfallchirurgie
  • Fuß und Sprunggelenk
  • Sportorthopädie/Schulterchirurgie

Urologie

  • Prostatakrebszentrum
  • Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Anästhesie

Radiologie

Organisatorisches

Für organisatorische Fragen, u.a. zur Rotation in den operativen Fächern oder zur Unterkunft, steht Ihnen Frau Cornelia Blocher zur Verfügung.

Cornelia Blocher
PJ-Organisatorin

Telefon 0711 991-2451
blocher@diak-stuttgart.de

jetzt herunterladen

pdf 4.88 MB

zum Download

pdf 126.24 KB

Das erwartet Sie in den einzelnen Fachbereichen

Medizinische Klinik

Ihre Ansprechpartner: Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Jochen Greiner, Dr. Dominik Stefan Vollmer

Das erwartet Sie:

  • Patienten mit Krankheiten aus dem gesamten Spektrum der inneren Medizin (Onkologie/Hämatologie, Palliativmedizin, Endokrinologie/Diabetes, Gastroenterologie, Kardiologie, Allgemeine Innere Medizin)
  • selbstständige Untersuchung und Behandlung unter Anleitung
  • Einblicke in internistische Diagnostik wie z. B. EKG, Sonografie, Echo-Kardiografie, Lungenfunktion, Endoskopie, Knochenmark-Kino
  • verschiedene Punktionen, z. B. Knochenmark, Pleuraerguss, Aszites, Liquor 

Chirurgische Klinik

Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Frank Werdin

Das erwartet Sie:

  • Umfassende Ausbildung durch ein breites chirurgisches Spektrum (Allgemein- und Viszeralchirurgie, Hand- und Plastische Chirurgie, Gefäßchirurgie, Endokrine Chirurgie) und eine strukturierte Rotation in die unterschiedlichen FachbereicheIndividuelle
  • Tertialgestaltung mit Ambulanz-, Stations-, OP-Einsätzen
  • Erlernen chirurgischer Grundfähigkeiten, z. B. Nahtkurs, Verbände
  • Assistenz bei größeren Eingriffen
  • Auf Wunsch selbstständige Patientenversorgung von der Aufnahme bis zur Entlassung
  • PJ-Frühstück: Weitergabe von Wissen und Wissenswertem aus 1. Hand durch Assistenzärzte der Klinik

Orthopädische Klinik Paulinenhilfe

Ihre Ansprechpartner: Ltd. OA Dr. Joachim Herre, OA Dr. Matthias Elbracht, OA Dr. Knut Krahmer

Das erwartet Sie:

  • Einblicke in alle Bereiche der Orthopädie und Unfallchirurgie nach festgelegtem Rotationssystem: Endoprothetik, Unfallchirurgie, Wirbelsäulenzentrum, Fuß-, Sport- und Schulter-Orthopädie
  • Mitarbeit auf Station, im OP und in den Ambulanzen
  • Untersuchungskurse, gute Integration ins Team
  • Möglichkeit zur eigenständigen Patientenbetreuung 

Urologische Klinik

Ihr Ansprechpartner: OA Dr. Joachim Reichle

Das erwartet Sie:

  • Erlernen operativer Grundtechniken inkl. Zystoskopie
  • Kennenlernen von Laparoskopie und robotisch assistierter Laparoskopie (DaVinci)
  • Urologische Sonographie und Röntgendiagnostik, ESWL, Urodynamik, Urologische Onkologie, Andrologie und Kindersprechstunde
  • Anlage von transurethralen und suprapubischen Kathetern

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Ihre Ansprechpartnerin: OÄ Dr. Praxedis Steim

Das erwartet Sie:

  • Zuordnung eines persönlichen Tutors
  • Sicheres Erlernen der Intubation, Anlage von zentralen Venenkathetern unter Aufsicht und vieles mehr
  • Rotation auf die Intensivstation mit der Dauer Ihrer Wahl
  • Begleitung des Stuttgarter Notarztes
  • Wöchentliches PJ-Seminar „Anästhesie und Intensivmedizin“

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Ihr Ansprechpartner: PD Dr. Roland Moll

Das erwartet Sie:

  • Kennenlernen von allen modernen diagnostischen Verfahren: Computertomographie, Kernspintomographie, interventionelle Radiologie, Nuklearmedizin mit PET-CT, Sonographie
  • Erstellen von eigenen Befunden in der Röntgendiagnostik, mithilfe der Spracherkennung, Supervision durch Chefarzt/Oberarzt
  • Selbständiges Legen von intravenösen und intraarteriellen Zugängen
  • Assistenz bei interventionellen Eingriffen 

Ihr Kontakt zu uns

Für organisatorische Fragen, u.a. zur Rotation in den operativen Fächern oder zur Unterkunft, steht Ihnen Frau Cornelia Blocher zur Verfügung.

Cornelia Blocher
PJ-Organisatorin

Telefon 0711 991-2451
blocher@diak-stuttgart.de

Prof. Dr. Frank Werdin
Diakonie-Klinikum Stuttgart
PJ-Koordinator
Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart
Telefon 0711 991-2451
E-Mail: werdin@diak-stuttgart.de

Chefarzt Plastische, Ästhetische und Handchirurgie